Startseite » Freiwilliges Soziales Jahr

Die Schule Elfenwiese bietet Praktikumsplätze für freiwillige soziale Dienste an.

Die Schule Elfenwiese bietet verschiedene Plätze für Betreuer:innen im Freiwilligen Sozialen Jahr sowie für Freiwilligenhelfer:innen.

Freiwilliges Soziales Jahr / Freiwilligenhelfer:innen

Für FSJler:innen / Freiwilligenhelfer:innen bieten wir Stellen an, in denen klassenübergreifend gearbeitet wird. Die FSJler:innen / Freiwilligen begleiten verschiedene Schülerinnen und Schüler. Sie werden in mehreren Klassen und Lerngruppen eingesetzt. Die Schülerinnen und Schüler werden beim Essen und bei Toilettengängen, beim Sport, Schwimmen und im Unterricht unterstützt und begleitet.

FSJler:innen und Freiwilligenhelfer:innen werden auch zur persönlichen Betreuung einzelner Schülerinnen und Schüler eingesetzt. Sie arbeiten eng mit einem bestimmten Schüler bzw. einer bestimmten Schülerin zusammen und begleiten diese durch den Tag. Dadurch sind sie auch einer Klasse fest zugeordnet.

Bei Interesse zeigen wir Ihnen gerne unsere Schule und informieren Sie über die Arbeitsbedingungen.

Üblicherweise beginnt der Dienst nach den Sommerferien.

Weitere Informationen dazu gibt Ihnen Bettina Lemke (bettina.lemke@bsb.hamburg.de).

Wie sieht eigentlich der Arbeitsalltag eines „Freiwilligenhelfer:in / FSJler:in“ an der Schule Elfenwiese aus? Zwei Freiwilligendienstleistende berichten:

Wir FSJler:innen spielen eine wichtige Rolle in der Alltagsgestaltung der Schüler. Hauptsächlich unterstützen wir die Lehrer:innen sowie die Erzieher:innen im Unterricht. Das bedeutet, wir helfen den Schüler:innen bei der Bearbeitung ihrer Aufgaben, z. B. in Mathe, Englisch oder im Deutschunterricht.

Anders sieht das beim Schwimmen und beim Sport aus. Hier ist körperlicher Einsatz gefragt. So helfen wir den Kindern beim Umziehen für den Unterricht. Während des Schwimm- und Sportunterrichtes begleiten wir dann die Schüler im hauseigenen Therapiebad und sind auch schon mal Schiedsrichter:in bei Mannschaftsspielen.

Ein anderer Aspekt unserer Arbeit sind die Toilettengänge in den Schulpausen, bei denen wir die Schüler:innen unterstützen oder das Wickeln von manchen Schüler:innen übernehmen.

Als FSJler:in ist man in der Regel also täglich in verschiedenen Klassen unterwegs, erlebt die unterschiedlichsten Unterrichtseinheiten, die der Schulalltag bietet, und hat direkt sehr viel mit den Schüler:innen zu tun.

Im Gegensatz dazu, gibt es FSJler:innen, die sich vor allem um ein einzelnes Kind kümmern. Somit gehört es für manche FSJler:innen zum Alltag, die Schüler:innen zu den Therapien zu begleiten, oder sich zusammen mit den Hilfsmitteln der Kinder wie z. B. einem Talker, Stehständer oder mit einem NF-Walker zu beschäftigen.

Während des gelegentlich recht stressigen Schulalltages herrscht jedoch meistens ein entspanntes und angenehmes Arbeitsklima, was wohl hauptsächlich am lockeren Umgang untereinander liegt.

Dies merkten wir bereits an unserem ersten Tag als FSJler:innen an der Schule Elfenwiese.