Schulregeln

Startseite » Schulregeln

Präambel und Schulregeln

In unserer Schule leben, lernen und arbeiten Schüler:innen und Erwachsene eng in einer Gemeinschaft zusammen. Wichtig ist uns dabei ein friedliches und respektvolles Miteinander.

Dazu gehört:

  • Wir gehen alle achtsam miteinander um und helfen einander.
  • Wir nehmen Rücksicht auf die verschiedenartigen Beeinträchtigungen und akzeptieren jede:n so, wie sie bzw. er ist.
  • Wir ärgern, schlagen, beschimpfen und beleidigen niemanden; auch nicht, wenn es Streit gibt.

Um dieses zu verwirklichen gibt es folgende Regeln, die für alle gleichermaßen gelten und für deren Einhaltung alle verantwortlich sind:

  1. Ich tue niemandem weh.
  2. Ich beleidige niemanden.
  3. Ich ärgere niemanden.
  4. Wenn ich Streit sehe, hole ich Hilfe bei einem Erwachsenen.
  5. Wenn jemand Hilfe braucht, helfe ich oder wende mich an einen Erwachsenen.
  6. Ich nehme die Sachen anderer nur mit deren Erlaubnis.
  7. Ich mache nichts kaputt und halte alles ordentlich und sauber.
  8. Ich bewege mich in der Schule so, dass ich niemanden in Gefahr bringe.
  9. Ich beachte die Anweisungen des Schulpersonals und halte mich daran.
  10. Während der Schulzeit habe ich mein Handy ausgeschaltet und trage es nicht sichtbar bei mir. Für unterrichtliche Zwecke oder Notfälle kann die Nutzung des Handys von einem Erwachsenen erlaubt werden.

Für das Verständnis unterstützen Piktogramme aus der Metacom Sammlung unsere Regeln.